Fortbildung und Workshops in Tanz und Körperarbeit mit Marianne Früh 2020

Drei Wochenenden (Freitag Abend und Samstag)

Die Module sind auch einzeln belegbar!

Stabilität und Leichtigkeit

Body Mind Centering (BMC)
31. Januar bis 2. Februar 2020
Burghof Stauf

Yoga Wochenende
3. und 4. April 2020
Burghof Stauf

Tanz und Choreografie
19. und 20. Juni 2020
Bad Dürkheim

Weitere Infos und Anmeldung:
Tel.: 06356 9895744


Zehn Jahre Hatha Yoga in der Desikachar-Tradition mit Marianne Früh

Foto: Beatrix Bossle

»Was Mariannes Yoga einzigartig macht, ist, dass sie ihre ganze Kompetenz, die sie aus dem Tanz und der Körperarbeit mitbringt, in das Yoga einfließen lässt. Sie schafft es, mein Vertrauen in den eigenen Körper zu stärken, neugierig mit Grenzen zu experimentieren und mich in meiner Ganzheit zu erleben. Mit allem, was ist. Jeder Dienstagmorgen ist ein Geschenk, das ich mit Freude aufmache. Danke schön, Marianne!«.
U.K.

»Seit dem ich bei den Roten Flügeln zum Yoga-Unterricht gehe, geht es meinem Rücken deutlich besser. Ich schätze die achtsame Anleitung im Unterricht sehr und bin begeistert von der Kraft, die mir der Yoga schenkt«.
E.W.

»Es ist Montag und ich gehe am Abend nach einem erfüllten Arbeitstag ins Yoga. Der Yoga-Raum ist eine Oase, der Ruhe und Entspannung ausstrahlt. Jede Stunde ist immer wieder eine Wohlfühlstunde für Körper, Geist und Seele. Vielen Dank an Frau Früh für ihre professionelle und achtsame Anleitung. Ich freue mich schon wieder auf die nächste Yoga-Stunde.«.
W.K.

»Liebe Marianne,
nun übe ich seit 10 Jahren bei Dir Yoga. Jeden Dienstag freue ich mich auf die Yogastunde in unserem schönen Raum mit Blick auf die Felder. Am Morgen in Gemeinschaft Yoga zu üben, finde ich herrlich. Nach der Yogastunde fühlt sich mein Rücken wunderbar gedehnt und der ganze Körper gekräftigt an und ich gehe entspannt in eine neue Woche. Vielen Dank für Deine Begleitung und die positiven Erfahrungen mit Yoga.«.
G.B.


Tanz und Bewegungsraum des Gästehauses well-being in Stauf.


Hatha-Yoga

Ruhe und Stille erleben im Hatha Yoga mit einfachen Asanas (Haltungen), Atemtechniken, und Meditationsübungen.

Das Besondere an den Körperübungen des Yoga: Im Mittelpunkt steht das Bemühen beim Üben den Körper, den Atem und den Geist auf harmonische Weise miteinander zu verbinden.

Unser Körper, vor allem Rücken, Nacken und Schultern erfahren eine Entspannung, bei gleichzeitiger Kräftigung. Unser Geist bündelt sich und richtet sich klar aus. Dies ermöglicht eine hohe Konzentrationsfähigkeit. Durch regelmäßiges Üben stellt sich mit der Zeit eine positive Lebenshaltung, Mut und Gelassenheit im Alltag ein. Der Körper wird dabei vom Instrument des Alltags zum vertrauten Freund, der die verdiente Achtsamkeit findet.

Literatur:

Dr. Imogen Dalmann und Martin Soder, Warum Yoga, Über Praxis,Konzepte und Hintergründe, Viveka Verlag

T.K.V. Desikachar: Yoga – Tradition und Erfahrung, Verlag Via Nova, 1991

T.K.V.Desikachar: Über Freiheit und Meditation, Das Yoga Sutra des Patanjali, Verlag via Nova, 1997

R. Sriram: Yoga – Neun Schritte in die Freiheit, Theseus- Verlag, 2001

Informationen im Internet:

www.viniyoga.de
www.byz.de
www.viveka.de